Download Now
Download
Menu
Download Now

Big Data – der Rohstoff des 21. Jahrhunderts

Lars-Thorsten Sudmann
24.02.2020 18:30:00

An vielen Unternehmen fließt die größer werdende Datenflut heute immer noch vorbei. Das von der Bundesregierung geförderte DEMAND-Projekt soll Unternehmen dabei unterstützen, Datenressourcen effektiv zu nutzen, um die digitale Transformation erfolgreich zu bewältigen.

  • Die global erzeugte Datenmenge wird immer größer. 90 Prozent der aktuell verfügbaren Daten sind erst in den letzten beiden Jahren entstanden.
  • Big Data bietet Unternehmen immense Möglichkeiten, ihre Produkte und Dienstleistungen qualitativ zu verbessern und genauer auf die Kunden abzustimmen.
  • Voraussetzung für eine erfolgreiche Datennutzung ist das Vorhandensein von Analysekompetenz sowie die Schaffung klarer Regeln für den Umgang mit den Daten. 

Aktuell erzeugt die Menschheit jeden Tag etwa 2,5 Trillionen Bytes Daten. Für die Speicherung dieser Datenmenge würden 10 Millionen Blue Ray CDs benötigt. Deshalb wird bereits jetzt ein großer Teil der Daten in Clouds gespeichert oder nach kurzer Zeit wieder gelöscht. Dabei wächst die weltweit erzeugte Datenmenge weiter in exponentiellem Tempo. Experten vermuten, dass sich die global existierende Datenmenge bis 2025 von 33 Zettabyte auf 175 Zettabyte erhöhen wird. (Ein Zettabyte sind eine Milliarde Terabyte).

Das Internet der Dinge ist ein zunehmend größerer Datenerzeuger

Die Daten bestehen unter anderem aus Texten, Bildern, Audio- und Videodateien oder auch aus technischen Protokolldaten. Durch die steigende Verbreitung des „Internet der Dinge“ wird sich vor allem der Anteil der Sensordaten deutlich erhöhen. Bald werden mehr als 200 Milliarden Objekte mit dem Internet verbunden sein. Zu den Datenerzeugern zählen genauso die Autobahnbrücke, die den Verkehr zählt, wie die zunehmend genutzten Gesundheits-Apps. Außerdem treten an die Seite der bisherigen Haupt-Datenproduzenten in Europa, der USA und Japan in immer stärkerem Maße jetzige Schwellenländer wie China, Indien oder Brasilien.

Wer Daten nutzen möchte, benötigt Analysekompetenz

Die enorme Datenflut kann jedoch nur sinnvoll genutzt werden, wenn Unternehmen und Institutionen sich entsprechende Analysekompetenzen und -kapazitäten zulegen. Denn 90 Prozent der anfallenden Daten sind zunächst unstrukturiert und bedürfen einer Einordnung und Auswertung. Wer das vorhandene Datenpotenzial intelligent nutzt, kann daraus allerdings erhebliche Chancen generieren. Durch bessere Kenntnisse der Kunden und ihrer Bedürfnisse wird eine qualitativ bessere Angebotsentwicklung möglich. Das gilt für unterschiedlichste Branchen – von produzierenden Unternehmen über den Handel bis Gesundheits- oder Finanzdienstleister. Oder auch für eine ressourcensparende Planung von Verkehrsangeboten.

DEMAND-Projekt leistet wertvolle Hilfestellung

Mit Förderung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist ein Projektträger ins Leben gerufen worden, der Unternehmen bei der effizienten Datennutzung unterstützt. Neben dem Fraunhofer Institut für Software und Systemtechnik und dem Institut der deutschen Wirtschaft sind die Technologieunternehmen Thyssenkrupp, Advaneo und Breuer Nachrichtentechnik Partner des Projekts. DEMAND entwickelt konkrete Lösungen für in der Praxis nutzbare Architekturen, Vorgehensmodelle und Werkzeuge für den digitalen Transformationsprozess, die von interessierten Unternehmen genutzt werden können. 

Unser Management Guide

Holen Sie sich jetzt Ihre kostenlose Version mit den Themen

  • Deutung des Begriffs Digitalisierung
  • Woher kommt der Digitalisierungseffekt?
  • Warum ist Digitalisierung für alle wichtig?
  • Wie entwickle ich smarte Produkte?
  • Wie optimiere oder erfinde ich neue Geschäftsmodelle?
  • Digital(e) Wellen schlagen
    • Wie nutze ich die Digitale Transformation?
    • Wie bin ich erfolgreich mit der Digitalen Transformation?
  • Anwendungsfelder der Digitalisierung
  • Die Zukunft der Digitalisierung für mein Unternehmen
Ebook Management Guide

You May Also Like

These Stories on New Work

Subscribe by Email

No Comments Yet

Let us know what you think

Blogverzeichnis - Bloggerei.de