de | en

Digitaler Wandel - Blog über das Themenfeld Digitalisierung für Unternehmen

15 Vorteile, die Ihnen die Digitalisierung im Vertrieb bringt

digitalisierung-vertrieb.jpg
Die Bedeutung klassischer Vertriebswege schwindet. Wer im Netz nicht aktiv ist, der existiert beinahe nicht. Der Vertrieb der Zukunft muss deshalb auf Digitalisierung (oder auch Digital Business Transformation) setzen, um im Wettbewerb bestehen zu können.

Die Ziele eines Vertriebsmitarbeiters:

  • jederzeit und überall die richtigen Informationen parat haben
  • dadurch bei den passenden Kunden mit individualisierten Angeboten vorsprechen
  • und ihre Kenntnisse zentral verwalten und nutzbar zu machen

erreichen Sie leichter, wenn Sie sich die folgenden Vorteile der Digitalisierung bewusst machen. Und selbstverständlich daraus die Konsequenzen zum Handeln ziehen.

1 Die Arbeit wird schneller

Viele manuell aufwändige Tätigkeiten entfallen im Rahmen der Digitalisierung einfach. Niemand sucht beispielsweise mehr heute umständlich Telefonnummern aus dem Notizbuch, um sie ins Telefon zu tippen.

Auch wenn das entscheidende Gespräch noch immer von Angesicht zu Angesicht geführt wird, die analoge Vorbereitung dazu können Sie sich schenken. Prozessdurchläufe werden durch die digitalen Möglichkeiten verkürzt, was den Output effektiver macht. Und es bleibt Zeit, um sich auf des Wesentliche, nämlich den eigentlichen Verkauf zu konzentrieren.

So können Sie auch Ihr Zeitmanagement einfacher optimieren

New Call-to-action

2 Sparpotenziale entdecken

Weniger Zeiteinsatz zur Kundengewinnung bedeutet auch ganz konkret, Geld einzusparen. Weil alles online erledigt wird, sinken die Verwaltungskosten, zum Beispiel beim Büromaterial.

3 Alles ist vernetzt

Es ist schlichtweg unmöglich, in einem Unternehmen ohne Absprachen und den Austausch von Informationen zum Verkaufserfolg zu kommen. Sämtliche Abteilungen müssen also vernetzt arbeiten. Und das bitte nicht per Email-Flut, sondern koordiniert und sinnvoll ausgewählte Werkzeuge.

Digitale Lösungen erleichtern diesen Informationsfluss enorm: Das Marketing tauscht sich unter anderem mit dem Vertrieb aus; aber auch nach dem Verkauf muss der Service stimmen, sonst fällt das auf das Unternehmen zurück. Sind vom Beschwerdemanagement bis zur Entwicklungsabteilung alle im digitalen Boot, können hilfreiche Informationen nicht verloren gehen.

4 Ein Bild sagt mehr...

Ja, Sie wissen, wie es nun weitergeht. Machen Sie sich diese Weisheit zunutze. Nur wer ein unverwechselbares, ansprechendes Image aufbaut, verschafft sich Aufmerksamkeit.

Ihre Webseite muss das Einfallstor zu Ihrem Unternehmen sein, welches jeder Kunde mit wehenden Fahnen durchschreiten will. Hier sollte er alles finden, was ihn bei seiner Informationssuche unterstützt.

Nutzen Sie dafür Tools wie CTA, Landing Pages, SEO, Blogs, Foren usw., um ihn dazu zu animieren, seine Kontaktdaten zu hinterlassen. Dieses Interesse ist die Basis für ihr erfolgreiches Vertriebsgespräch. Wer online nicht beeindruckt, wird nicht als kompetent wahrgenommen.

Ein Call-to-Action (CTA) ist ein Link auf Ihrer Webseite, der den Besucher zu einer konkreten Handlung auffordert – zum Beispiel dazu, mit Ihnen in Kontakt zu treten.

5 Die Datenbank als Kundenschatz

Die Vernetzung hilft Ihnen nicht nur inhouse, über alles sofort informiert zu sein. Sondern eine gut gepflegte Datenbank mit den bestehenden Kunden und Lieferanten können Sie auch dafür nutzen, um neue Kunden zu gewinnen.

Wer tummelt sich noch in der Branche, in der Ihre Kunden tätig sind? Mit welchem Kunden haben Sie die besten Verkäufe abgeschlossen, dürfen von ihm also eine Weiterempfehlung erhoffen? Durch die Digitalisierung stehen Ihnen viel mehr Kundendaten zur Verfügung als sie auf dem klassischen Weg erlangen können.

6 Mehrwert generieren

Noch bevor Sie jemals ein Wort gewechselt haben, können Sie Ihrem potentiellen Kunden einen satten Service anbieten: Mehrwert, den er nur bei Ihnen bekommt. Dazu sollten Sie Ihre Internetseite so aufstellen, dass über das übliche Maß hinaus informiert wird.

Sie können Videos, Podcasts, Tutorials, Diagramme und vieles mehr einbinden, die Sie unverwechselbarer machen und Ihr Produkt so umfassend darstellen, dass ein Bedarf beim Kunden erzeugt wird.

Das kann Ihnen auch bei Verhandlungsgesprächen helfen, wenn Sie sich von reinen Preisverhandlungen lösen wollen.

7 Echt und wahrhaftig

Sind Ihnen bereits alle Möglichkeiten bekannt, die Ihnen gezieltes Content Marketing bietet? Auch im Vertrieb, schließlich fußt ein aussichtsreiches Verkaufsgespräch auf einem wirksamen Marketing. Wichtig ist, dass Sie echt bleiben: also keine gekauften Meinungen im Internet zu Ihrem Produkt! Tools wie Social Media Kanäle sorgen für glaubhafte Bewertungen und damit Vertrauen in Ihr Angebot.

8 Kosten = Transparenz

Apropos Ehrlichkeit: Noch nie waren wohl Preise und Service so transparent wie im digitalen Zeitalter. Sekundenschnelle Vergleiche weltweit und Bewertungen der Konkurrenz helfen Ihnen, sich am aktuellen Markt zu orientieren und Ihre Geschäftsstrategie zu überprüfen (und gegebenenfalls anzupassen).

9 Das Büro in der Jackentasche

Digitalisierung bedeutet auch, dass Sie bestimmen, wo Sie arbeiten. Mobile Endgeräte sorgen für Arbeitserleichterung, weil Sie von überall und jederzeit Zugriff auf Ihre Dokumente haben. Informationen werden in Echtzeit weitergeben: Was Sie gerade in der Verhandlung besprochen haben, ist sofort für alle am Wertschöpfungsprozess Beteiligten Ihres Unternehmens zu sehen – wenn Sie die passende Software haben. Und kann sofort weiter bearbeitet werden.

10 Vorsprung durch Wissen

Sehr viele Klein- und Mittelständische Unternehmen sind noch Neulinge im Bereich Digital Business Transformation. Sind Sie als Vertriebsmitarbeiter spezifisch gebildet und können die Vorteile Ihrem Kunden klar machen, punkten Sie und sichern sich die noch vielen brach liegenden Kontakte.

11 Man wird Sie vermissen

Umgekehrt sind viele Ihrer Kunden, Partner und Lieferanten schon digital unterwegs – und deshalb müssen Sie das natürlich auch. Ihr Produkt und Ihr Unternehmen wird zuerst im Internet gesucht. Gibt es keine ausreichenden Informationen darüber, sind Sie aus dem Rennen.

12 Sie werden verlockend

Denn haben Sie ein gut funktionierendes digitales Konzept und stellen Sie Ihr Unternehmen online attraktiv dar, kommen die Kunden von selbst. Die Kaltakquise, den schwierigsten Teil Ihrer Aufgabe als Vertriebsmitarbeiter, können Sie sich sparen.

13 Das Angebot im Maßanzug

Aufgrund der digital umfangreich gewonnenen Informationen kann der Vertrieb dem Kunden perfekt konfektionierte Angebote vorlegen. Das geht schnell und einfach online. Alles wird maßgefertigt auf den Kunden zugeschnitten, der sich genau da abgeholt fühlt, wo seine Bedürfnisse liegen.

14 Direkte Kommunikation

Fehlerquellen werden ausgeschaltet, weil durch die digitale Vernetzung weniger Mitarbeiter involviert sind. Sie kommunizieren direkt mit dem Entscheider und er mit Ihnen. Die gewonnenen Informationen werden in der kollaborativen Software festgehalten und damit Schnittstellen bei der Datenübertragung vermieden, weil manuell ausgefüllte Dokumente nicht mehr umständlich ins System übertragen werden müssen.

15 Eine Investition, die sich lohnt

Wie in jedem Bereich eines Unternehmens, das wachsen soll, muss zunächst in die wirksame technische Ausstattung investiert werden. Umsonst lässt sich nicht von der Digitalisierung profitieren. Aber auch die Produktion wird nur mit neuen, oft teuren Maschinen besser, richtig?

Fazit

Lassen Sie sich nicht digital abhängen! Der Vertrieb der Zukunft bietet Ihnen beeindruckende Vorteile, die mit den klassischen Maßnahmen nicht mehr zu erreichen sind. Ihre Arbeit wird damit schneller, effektiver, mobiler, vernetzter, spektakulärer, kommunikativer, transparenter, wertvoller.

Digitalisierung ist mehr als eine Visitenkarten von Ihnen im Internet – sie beeinflusst Ihre gesamte Tätigkeit. Und sie ist zwingend, um sich als Vertriebler weiter im Wettbewerb durchsetzen zu können.

New Call-to-action

Themen: Digitalisierung
Blogverzeichnis - Bloggerei.de